22. Rock am Härtsfeldsee – Glückwunsch und Dank

Auch dieses Jahr war die 22. Ausgabe des Festivals „Rock am Härtsfeldsee“ ein voller Erfolg. Bei Sonnenschein und optimalem Festival-Wetter durften sich rund 8.000 Fans über eine abwechslungsreiche Heavy-Metal-Feier erfreuen.

Während des Festivals traten 12 Bands in Dischingen auf. Am Freitag, dem Eröffnungstag des Festivals durften die ersten Bands ihr Können unter Beweis stellen und das Publikum begeistern. Die lokale Band „Xplict“ aus Schwäbisch Gmünd sowie die Bands „Grizzly“ und „Lord of the Lost“ bildeten den Auftakt und sorgten für eine großartige Stimmung unter den Gästen. Mit der Band „Mr. Hurley & die Pulveraffen“ hat sich der Metalmusik eine Piraten-Folkmusik angeschlossen. Die Headliners aus der USA „Iced Earth“ und „Testament“ setzten einen weiteren Höhepunkt und brachten das Zelt zum Kochen.

Am Samstag startete das Musikspektakel mit der deutschen Metal-Band „Tenside“ aus München. Es folgten die Bands „Turbobier“, „Annisokay“ und „Death Angel“, die das Publikum ebenfalls begeisterten. Die Rheinberger Band „Betontod“ knüpfte sich an und die Hochstimmung der Fans konnte weiterhin gehalten werden. Den Abschluss des Festivals bildete die deutsche Heavy-Metal-Band „Accept“. Ihr gelang es, das Publikum im Zelt zum Toben zu bringen; sie galt als Hauptattraktion des diesjährigen Festivals.

Wie in den Jahren zuvor, wurde das Fest auch dieses Jahr wieder einwandfrei vorbereitet und durchgeführt. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass in diesem Jahr das bisher größte Zelt aufgestellt wurde. Zu dem großen Erfolg des diesjährigen Festivals darf ich der „Jugend Dischingen e.V.“ und allen Beteiligten recht herzlich gratulieren.

Ich danke der Feuerwehr Ballmertshofen für die Übernahme der Parkplatzeinweisung, des Brandschutzes sowie das Betreiben des Campingplatzes, allen weiteren beteiligten Feuerwehrkräften sowie den Grundstückseigentümern und Landwirten, die ihre Flächen für die gelungene Durchführung des Rockfestivals zur Verfügung gestellt haben. Ein besonderer Dank gilt ebenfalls der DRK Bereitschaft Dischingen mit ihren Helferinnen und Helfern für ihren Dienst vor Ort, der Polizei, dem Ordnungsamt der Gemeinde und dem Sicherheitsdienst. Aufgrund der guten Organisation mussten nur wenige Einsätze geleistet werden.

Insgesamt kann positiv zurückgeblickt werden und so freuen wir uns gemeinsam auf die 23. Auflage von Rock am Härtsfeldsee 2019.

 

Alfons Jakl, Bürgermeister

 

Zurück